Beratungsdienst

Der Beratungsdienst stellt sich vor

An unserer Schule gibt es einen Beratungsdienst, welcher aus einem multiprofessionellen Team besteht. In diesem arbeiten die Beratungslehrer*innen, Förderkoordinator*in und Sonderpädagog*innen gemeinsam. Wir möchten die schulischen Bereiche Inklusion und Beratung bestmöglich verknüpfen und die unterschiedlichen Kompetenzen der verschiedenen Professionen effektiv nutzen.

Dieses Team steht den Kolleg*innen und Eltern in jeglichen Bereichen der schulischen und außerschulischen Förderung sowie individuellen Beratung zur Verfügung.

Der Beratungsdienst tagt wöchentlich; hier werden Fälle besprochen und entsprechend der jeweiligen persönlichen Kompetenzen verteilt. Je nach Beratungsanliegen erfolgt eine systemische Beratung durch den Beratungsdienst selbst, eine kollegiale Fallberatung durch das Kollegium, Einzelbetreuung eines/r Schüler*in, Mediation in verschiedenen Konstellationen, sonderpädagogische Fachberatung, sonderpädagogische Diagnostik, individuelle Förderungen, etc.

Sonderpädagog*innen sind im Rahmen der Inklusion zuständig für die sonderpädagogische Diagnostik mit entsprechender Dokumentation und Einschaltung externer Institutionen wie dem ReBBZ (Regionales Beratungs- und Bildungszentrum), Förderung der Kinder nach festgestelltem sonderpädagogischen Förderbedarf sowie Beratung der Kolleg*innen.

Die Beratungslehrer*innen bieten sowohl Kolleg*innen als auch Eltern lösungsorientierte Beratung bei Lern-, Leistungs-, und Erziehungsschwierigkeiten. Ggf. werden externe Institutionen wie z.B. das ReBBZ (Regionales Beratungs- und Bildungszentrum), der ASD, Schul-oder Fachärzte hinzugezogen.

Alle 6 Wochen etwa berät sich eine „Expertenrunde“ bestehend aus Vertreter*innen des ReBBZ, Schularztstelle, Schulleitung, Beratungsdienst und ggf. weiteren Institutionen wie ASD, Polizei, JPD (Jugendpsychiatrischer Dienst) zu aktuellen Fällen.

Bitte wenden Sie sich im Falle eines Beratungsanliegens immer zuerst an den/die Klassenlehrer*in bzw. den/die Fachlehrer*in. Bei unauflöslichen Konflikten oder Problemen steht Ihnen auch die direkte Kontaktaufnahme mit dem Beratungsdienst zur Verfügung. Der Beratungsdienst prüft, inwieweit die Schulleitung eingebunden werden soll:

beratungsdienst@gs-bsw.hamburg.de

Einmal wöchentlich wird das digitale Postfach vom Beratungsdienst gelesen und bearbeitet.