Happy Hour

Aktuell entfällt die Happy Hour leider aufgrund der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen!

Mit Beginn des Schuljahres 2019/20 haben wir ein weiteres Angebot für die Kinder etabliert, die „Happy Hour“. An drei Tagen in der Woche können die Kinder ganz spontan aus einem breiten Angebot ihren Lieblingskurs wählen. Die Kurse werden von den Erziehern entwickelt und durchgeführt. Für diese Stunde lösen sich die Gruppenverbände auf und es entstehen immer neue spannende Gruppenzusammensetzungen auf Zeit.

Die Idee für das neue Angebot (den Namen dafür haben übrigens die Kinder aus einer Liste von Vorschlägen gewählt) entstammt der Motivation, die eigenverantwortliche Auswahl und selbstbestimmte Entscheidungen der Kinder nach ihren Interessen und Bedürfnissen zu unterstützen. Hier nutzen wir die speziellen Neigungen, Stärken und Talente der einzelnen Erzieherinnen und Erzieher, die somit ihre Angebotspalette nicht ausschließlich den Kindern der eigenen Gruppe zukommen lassen, sondern sie allen Kindern dieser Schule anbieten können. Für noch mehr Vielfalt am Nachmittag. Und natürlich für noch mehr Partizipation am Nachmittag. Denn die Kinder wählen sich ihren Kurs ganz spontan und freiwillig aus. Und wenn keines der angeleiteten Angebote sie überzeugen kann, ist ihr Freispiel auf unserem Schulhof ebenso reizvoll.

Für die Happy Hour wurden zum Beispiel Themenräume wie der Kunstraum und der Spieleraum umfangreich eingerichtet und mit Material ausgestattet, die Bestände an Lego und Kapla aufgestockt und viele weitere Maßnahmen getroffen.

Kurs-Themen scheint es in etwa so viele zu geben wie Sterne am Himmel. Seit Beginn des Schuljahres wurden weit über 70 unterschiedliche Kurs-Themen erdacht, geplant, angeboten und zumeist zahlreich besucht. Einzelne Kurse sind förmlich „Renner“ und regelmäßig innerhalb kürzester Zeit ausgebucht.

Hier nur eine kleine Auswahl unterschiedlichster Kurse:

    • Wir bauen uns unsere eigene Trommel
    • Bilderbuch-Kino
    • Alles klar zum Entern
    • Töpfern
    • Flummis selber machen
    • Unmögliche Spiele im Bewegungsraum
    • Armbänder und Ketten herstellen
    • Werwölfe
    • Fußball auf dem Minikicker

Um stets ein ausgewogenes spannendes Gesamtpaket anbieten zu können, planen wir das Wochenprogramm bereits in der Vorwoche.

Erst am jeweiligen Happy Hour-Tag lüften die Erzieher das Geheimnis und präsentieren den Kindern das Kurs-Angebot. Dann folgt ein Entscheidungsprozess, der immer wieder spannend zu beobachten ist. Dabei spielt nicht ausschließlich der Inhalt des Kurses eine Rolle. Sehr wichtig ist auch die Frage: wohin geht mein bester Freund / meine beste Freundin.

Unsere Happy Hour beginnt um 14:45 Uhr. Dann sind alle Räume, die nicht für Kurse genutzt werden, geschlossen. Die Kinder, die lieber auf dem Schulhof spielen, werden durch die Hofaufsicht betreut. Für alle Fragen von Kindern und Eltern gibt es – zentral positioniert und gut sichtbar in der Pausenhalle – unsere Lotsen. Sie haben den Überblick, welches Kind in welchem Kurs / in welchem Raum ist. Sie wissen, welche Kinder um 15 Uhr gehen oder abgeholt werden und deshalb auf dem Schulhof spielen, und kündigen rechtzeitig die volle Stunde an.

Die Abholung der Kinder zu den vereinbarten Terminen funktioniert übrigens in aller Regel bestens. Dafür möchten wir uns bei allen Eltern herzlich bedanken. Aber manchmal passiert etwas Ungeplantes oder man vergisst einen Termin. Dann kontaktieren Sie uns bitte umgehend, damit wir das für die Happy Hour berücksichtigen können. Wer schon einmal in die enttäuschten Augen eines Kindes geschaut hat, das wir aus einem spannenden Kurs herausreißen mussten, möchte das nicht wieder erleben.

Wenn dann – so gegen Viertel vor Vier – die Kinder aus den Kursen zurück in Ihre Klassenräume strömen herrscht ein aufgeregtes Stimmgewirr. Viele Kinder tragen das Ergebnis Ihres Schaffens im Kurs stolz nach Hause. Und sie tauschen begeistert ihre Erlebnisse aus. Wir, die Erzieherinnen und Erzieher, übrigens auch.

Durch die Happy Hour ist der Ganztag an unserer Schule auf alle Fälle noch bunter geworden.